Impressum

Institut français d’Allemagne / Kulturabteilung der französischen Botschaft in Berlin

Pariser Platz 5 10117 Berlin Tél: 0049 (0) 30 – 590 03 9000
Botschaftsrat für Kultur, Bildung und Hochschulwesen / Leiter des Institut français d’Allemagne: Emmanuel Suard

Verantwortlich für den Inhalt: Kerstin WITGES

Webmaster: webmaster@institutfrancais.de

Programmierung und Technische Gestaltung: Marceau Azzopardi

Grafische Gestaltung: Zirkumflex – zirkumflex.com

Haftung für Inhalt und Links

Der Benutzer erkennt an, über das folgende Impressum in Kenntnis gesetzt worden zu sein und verpflichtet sich, dieses zu respektieren. Die Informationen auf der Website www.wachstum-wohlstand.de haben zum Ziel, informativ und nützlich zu sein. Trotz der vielen Kontrollen garantiert den Institut français d’Allemagne nicht deren Richtigkeit und übernimmt auch keine Verantwortung für direkte oder indirekte Schäden, die sich aus der Nutzung dieser Informationen von der Website oder von dem Infobrief ergeben.
Der Institut français d’Allemagne übernimmt ebenso keine Verantwortung für den Inhalt und die Relevanz der Websites, die durch die Website www.wachstum-wohlstand.de über Links zugänglich sind.

Urheberrecht

Die Vollständigkeit dieser Website untersteht der internationalen und französischen Gesetzgebung über die Autorenrechte und das geistige Eigentum. Alle Reproduktionsrechte sind vorbehalten, einschließlich die der herunterladbaren Dokumente sowie der ikonographischen und photographischen Darstellungen.
Es ist möglich, den Inhalt dieser Website herunterzuladen, aber dies sollte nur aus persönlichen und nicht aus kommerziellen Gründen erfolgen unter der Bedingung, dass die Notifizierungen der Autorenrechte sowie die Angaben zu dem geistigen Eigentum intakt bleiben.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Aktuelle Beiträge

Referent

Dr. Emmanuel Didier

Emmanuel Didier ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung (CNRS – Centre national de la recherche scientifique), Mitglied der Gruppe der politischen und moralischen Soziologie (GSPM) an der Ecole des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS) und des Centre Maurice Halbwachs an der Ecole normale supérieure (ENS-Paris, rue d’Ulm). Er ist Absolvent der

Mehr lesen

Referent

Rupert Graf Strachwitz

  Rupert Graf Strachwitz ist einer der Pioniere des Stiftungswesens, das in den letzten zehn Jahren, u.a. dank neuer gesetzlicher Regelungen, ein enormes Wachstum in Deutschland verzeichnet hat und noch immer Jahr für Jahr verzeichnet. Zunächst im Malteser-Hilfsdienst und im Deutschen Caritasverband tätig, fing er 1987 an, Mäzene und Stifter zu beraten, und gründete 1989

Mehr lesen

Forum

Und Sie, sind Sie Vereinsmitglied? Wenn ja, in welchem Bereich und wie oft sind Sie dort im Einsatz?

Am 15. Mai diskutierten Edith Archambault und Rupert Graf Strachwitz, langjährige und akribische Beobachter des Mäzenatentums und des Ehrenamtes in Deutschland und Frankreich im Rahmen der öffentlichen Debatte “Mitbestimmung = Wohlstand?” über die sehr unterschiedlichen Situationen in diesen Bereichen in beiden Ländern, zogen daraus die Konsequenzen und wiesen auf neue Wege und Perspektiven hin.

Führen Sie die Diskussion mit Ihren eigenen Erfahrungen weiter fort!

Mehr lesen

Protokoll

Wachstum & Immigration – Protokoll von Ursula Weidenfeld

Einwanderung ist eine prima Sache – wenn sie gelingt. Dann sorgt sie für eine vielfältige und reiche Gesellschaft, für Wirtschaftswachstum und sie bereichert die Kultur des Einwanderungslandes. So weit waren sich der französische Historiker und Politologe Patrick Weil und die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney einig. Nur, dass Deutschland und Frankreich eben immer noch viel zu

Mehr lesen

Protokoll

Klimawandel & nachhaltige Gesellschaft : Interview der Referenten

Das Interview der Referenten

Mehr lesen

Fokus

Wachstum und/oder Wohlstand

Von November 2011 bis Juni 2013 organisierten das Institut français Deutschland und die Bertelsmann Stiftung 18 Live-Debatten zum Thema “Wachstum und/oder Wohlstand” in 13 Städten mit 39 Experten aus Frankreich und Deutschland, moderiert von 4 bedeutenden Vertretern der Medienwelt. Der Film, erstellt von Séverine Lenglet, blickt auf die Gesamtheit der durchgeführten Debatten zurück.

Mehr lesen